Verkehrsunfall mit mehreren LKW auf A61 ein Fahrer stirbt

Am späten Mittag des 03.07.2020 kam es auf der Autobahn 61 Höhe Bedburg zu einem Verkehrsunfall mit mehreren LKW und mehreren Verletzten, ein LKW brannte und musste gelöscht werden.

Durch den Unfall mussten beide Fahrtrichtungen der A 61 gesperrt werden, der Verkehr wurde abgeleitet, über 90 Kräfte waren im Einsatz.

Die Einheiten Kaster, Bedburg, Kirchherten, Kirchtroisdorf, Feuerwehr Bergheim, Löschzug Bergheim, Elsdorf-Niederembt und die Feuerwehr Kerpen arbeiteten Hand in Hand.

Aufgrund des in Vollbrand stehendem LKW mussten weitere Einheiten von außerhalb mit Wasser hinzugezogen werden, ein Landwirt, welcher spontan eine Wasserleitung zur Bewässerung der Felder anzapfte, versorgte die Feuerwehr zusätzlich mit Löschwasser.

„Vermutlich hat ein LKW-Fahrer das Stauende zu spät erkannt, schob vor sich zwei LKW aufeinander und geriet durch den Unfall in Brand. Bei diesem schweren Unfall wurde leider ein Mensch getötet, zwei weitere wurden verletzt und in ein Krankenhaus transportiert. Der hinzu alarmierte Rettungshubschrauber musste nicht tätig werden und konnte wieder zurückfliegen.
Durch den Unfall mussten beide Fahrtrichtungen der A 61 gesperrt werden, der Verkehr wurde abgeleitet. Die Aufräumarbeiten dauern auch noch an, auch das Verkehrsunfallteam der Polizei hat die Ermittlungen zur Unfallaufnahme eingeleitet.“ So die Freiwillige Feuerwehr Stadt Bedburg.

Wir danken alles Einsatzkräften für die hervorragende überörtliche Zusammenarbeit, bleibt gesund!

Dokumentation der Feuerwehr Bedburg
Teil 1: Brandbekämpfung/Unfallaufnahme/Einsatz gegen Gaffer
Teil 2: Bergung der verunfallten LKW, Aufräumarbeiten

Dieser Post kann geteilt werden: