Stadt Bedburg sucht ehrenamtliche HelferInnen für geflüchtete Schulkinder

Bedburg-Unterstuetzung-fuer-Ukrainische-Schulkinder

Zahlreiche ukrainische Flüchtlinge haben bereits Zuflucht bei uns gefunden, weitere werden wohl folgen. Unter den geflüchteten Menschen sind viele Kinder, die bereits in den Schulen unserer Stadt unterrichtet werden. Dabei erschweren Sprachbarrieren sowohl den Kindern als auch den Lehrerinnen und Lehrern den Schulalltag und die Einbindung der geflüchteten Kinder in die Klassengemeinschaft.

Um den ukrainischen Kindern das Schulleben und die Integration zu erleichtern, sucht die Stadt Bedburg gemeinsam mit den Schulen ehrenamtliche HelferInnen, die die Kinder mit ihren Sprachkenntnissen unterstützen. Eine pädagogische Ausbildung ist dafür von Vorteil, aber keineswegs Voraussetzung. Es ist wichtig, den Kindern die Aufgaben zu übersetzen und sie mit den neuen Schulkameraden in Kontakt zu bringen.

Sie sprechen also ukrainisch und deutsch oder kennen jemanden, der über diese Sprachkenntnisse verfügt? Dann melden Sie sich bei Bärbel Vomland (02272 402-554; b.vomland@bedburg.de) oder Andrea Wirtz (02272 402-553; a.wirtz@bedburg.de) vom Team Integration der Stadt Bedburg. Die Schulen unserer Stadt und die ukrainischen Kinder würden sich über die Hilfe sehr freuen!

Foto: Gustavo Fring

Dieser Post kann geteilt werden: