Hanffeld in Waldstück aufgefunden

Am Donnerstag (13. Mai) hat ein aufmerksamer Zeuge (55) gegen 12.30 Uhr die Polizei Rhein-Erft alarmiert, nachdem er in einem kleinen Waldstück nahe der L48 im Stadtteil Königshoven mehrere Cannabispflanzen entdeckt hatte. Ersten Ermittlungen zur Folge haben Unbekannte etwa einhundert Hanfpflanzen in verschiedenen Behältern am Tatort abgestellt, die durchschnittlich eine Höhe von etwa 50 Zentimeter aufweisen.

Die Polizei bittet Zeugen, die sachdienliche Hinweise zu dem Tätern geben oder etwas Verdächtiges beobachtet haben, das Kriminalkommissariat 13 unter der Rufnummer 02233 52-0 oder per Mail an poststelle.rhein-erft-kreis@polizei.nrw.de zu kontaktieren.

Bildquelle: Polizei Paderborn, übermittelt durch news aktuell von einem Fall in 2017

Dieser Post kann geteilt werden:

Share on facebook
Share on google
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on print
Share on email