Die erste Woche nach dem Lockdown

Die erste Woche nach dem Lockdown
Katharina Rempel, Studioleitung des CORe Fitnessstudios in Bedburg im Interview.

Wie lange musste das Studio schließen?

Das Studio musste nach der Verhängung des Kontaktverbotes circa acht Wochen schließen. Nach den ersten Lockerungen haben wir mehrere Konzepte für eine eventuelle Öffnung erstellt, wir freuen uns sehr, dass wir nun den Betrieb wieder aufnehmen durften.

Wie viele Abmeldungen gab es wegen Corona und dem Trainingsverbot?

Circa doppelt so viele Kündigungen wie normal. Viele Mitglieder erklärten dies mit dem Verlust des Arbeitsplatzes oder durch Kurzarbeit.

Wie war die Stimmung der Mitglieder in der ersten Woche?

Die Stimmung war gemischt, viele sind noch skeptisch, die meisten freuen sich aber, dass Sie endlich wieder trainieren können.

Wie kommen die Hygienemaßnahmen an?

Alle Maßnahmen werden eingehalten, die Mitglieder akzeptieren, dass einige Geräte nicht genutzt werden können, wie die Sonnenbank und vereinzelte Ausdauergeräte. Generell versuchen wir die Mitglieder zu überzeugen, auf intensives Hochleistungstraining auf den Cardiogeräten zu verzichten. Der größte Teil unserer Kraft- und Ausdauergeräte kann ohne Einschränkungen genutzt werden. Das Bedburger Ordnungsamt war bei vereinzelten Kontrollen mehr als zufrieden.

Habt ihr spezielle Angebote für die Risikogruppen, da ja der Großteil der Mitglieder ohne Mundschutz trainiert?

Ja, wir haben spezielle Trainingszeiten, dienstags und donnerstags steht das Studio je 3 Stunden ausschließlich Personen der Risikogruppen wie Rentner, Kreislauferkrankte, Lungenkranke etc. zur Verfügung.

Findet persönliche Betreuung und Personaltraining weiter statt?

Ja, selbstverständlich unter Einhaltung aller Hygienemaßnahmen.

Wie sehen die Hygienemaßnahmen im Detail aus?

Masken der Trainer, sowie das Tragen von Handschuhen ist für die Trainer Pflicht, Abstände werden eingehalten. Die Geräte werden regelmäßig desinfiziert, Handdesinfektionsmittel steht im ganzen Studio verteilt und kann so oft wie gewünscht genutzt werden. Die Belüftung ist jederzeit gegeben, regelmäßig wird auch stoß gelüftet.

Wann werden planmäßig wieder Kurse angeboten?

Ab nächste Woche sollen Kurse wieder stattfinden, diese sind so koordiniert, dass der Wechsel der Teilnehmer kontaktlos funktioniert. Das Mitbringen von eigenen Matten ist angeraten.

Wie würden sie gerne das Interview beenden?

Regelmäßiges Training ist ratsam und gut für das Immunsystem, sollten Mitglieder Ängste verspüren, sind die Trainer jederzeit für die Mitglieder zu sprechen. Gerne nehmen wir ihnen die Angst und melden aktuelle Besucherzahlen, wenn man lieber mit weniger Mitgliedern im Studio sein möchte.

Wir möchten uns herzlich für die Einhaltung und Umsetzung sowie Akzeptanz unserer Hygienemaßnahmen bei unserer Community bedanken.
Auch die Solidarität während des Lockdowns war grandios, vielen Dank für eure Unterstützung.

Das CORe wünscht viel Spaß beim Training und freut sich auf Ihren Besuch.

Katharina Rempel, Studioleitung des CORe Fitnessstudios in Bedburg

Share on facebook
Facebook
Share on google
Google+
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn