Benefizkonzert für die Ukraine und das Ahrtal

Hochwasserhilfe Königshoven Spende

1.574 Euro an die Hochwasserhilfe Königshoven überreicht

Erst für und mit den ukrainischen Flüchtlingen gesungen, dann für das Ahrtal gespendet: Der englische Sänger und Songwriter Paul O’Brien veranstaltete im Mai 2022 gemeinsam mit der San Francesco Band ein Konzert im Bedburger Schloss. Auf dem Programm standen wunderschöne Eigenkompositionen und beliebte Coverstücke.

Die ursprünglich angedachte Generalprobe wurde dabei kurzerhand zu einem Konzert für die ukrainischen Flüchtlinge in Bedburg. Der eigentliche Auftritt am Tag darauf, unter anderem von der Kulturabteilung der Stadt Bedburg unterstützt, wurde dann mit Gastbeiträgen von ukrainischen Sängerinnen abgerundet.

Der Sänger Paul O’Brien sagte mit Blick auf das emotionale Konzert und den Krieg in der Ukraine: „Ich weiß um die Kraft des Miteinanders und der kollektiven Wertschätzung. Ich werde nicht zulassen, dass Irrsinn, Gewalt und Gier meine Welt bestimmen. Daher wollte ich den ukrainischen Flüchtlingen mit meinem Auftritt sagen, ‚Du bist willkommen, mein Freund. – You are welcome my friend‘. “

Der Erlös des Konzerts von 1.574 Euro ging nun an die Hochwasserhilfe Königshoven, die vor kurzem auf Vorschlag der Stadt Bedburg den Ehrenamtspreis der GVV-Kommunalversicherung gewinnen konnte. Die Gruppe von ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern unterstützt bis heute die Opfer der Flutkatastrophe. Mit dem Geld des Benefizkonzerts wollen sie allen voran in Not geratene Familien und ältere Menschen im Ahrtal unterstützen.

Foto: © Reinhold Deutzmann

Bildunterschrift: Der Erlös des Konzerts in Höhe von 1.574 Euro ging an die Hochwasserhilfe Königshoven.

v. l. n. r.: Hermann Jürgen Schmitz (Leiter Stabsstelle Kulturmanagement & Musikalischer Leiter San Francesco Band), Jürgen Kroppa (Schlagzeuger San Francesco Band und Vertreter der Hochwasserhilfe Königshoven), Sascha Solbach (Bürger-meister der Stadt Bedburg) und Alexandra Singer (Mitarbeiterin Stabsstelle Kulturmanagement).

Dieser Post kann geteilt werden: