Autokino auf dem Schlossparkplatz

Autokino auf dem Schlossparkplatz

Am 07. August 2020 verwandelt sich der Schlossparkplatz in Bedburg zu einem Autokino.

Ab 21:00 Uhr wird auf dem Schlossplatz der aktuelle Kinofilm die „Känguru-Chroniken“ gezeigt (Einlass beginn 19:30 Uhr). 180 Fahrzeuge werden an diesem Abend zu Kinosesseln und wie in einem klassischen Filmtheater stehen auch im Bedburger Autokino jede Menge Popcorn und kalte Getränke gegen eine Spende bereit. Die Zuschauer bekommen sie direkt von Mitgliedern der Bedburger DLRG e.V. an die Fahrzeuge gebracht. Der Reinerlös aus den Snacks und Getränken kommt der DLRG-Vereinskasse zugute. Die ehrenamtlichen Helfer achten dabei selbstverständlich auf die geltenden Hygieneregeln.

„Mit dem Autokino von innogy Westenergie möchten wir den Bürgern auch in Corona-Zeiten ein hochwertiges Freizeitangebot machen. Gerade dort, wo es vielleicht kein Kino in der Größenordnung gibt, können sich die Menschen nun Filme in einer angenehmen und ungewöhnlichen Atmosphäre anschauen. Wichtig ist uns dabei, dass auch lokale Vereine und Initiativen etwas von diesem Abend haben: Sämtliche Einnahmen aus dem Popcorn- und Getränkeverkauf übergeben wir für einen guten Zweck“, erklärt Michael Stangel, Regionsleiter kommunales Partnermanagement westliches Rheinland bei der innogy Westenergie.

„Das ist eine so tolle Idee. Wir sind dankbar und freuen uns riesig, dass wir Partnerstadt für die Autokino-Reihe sind. In den vergangenen Monaten mussten wir auf so viel Vergnügen verzichten, es waren so viele Events, die seitens der Stadt und den Vereinen abgesagt werden mussten. Da ist es besonders schön, einen Abend so etwas Großartiges anbieten zu können – und dabei noch eine Vereinskasse und die Jugendarbeit zu unterstützen. Endlich wieder mal mit vielen BedburgerInnen zusammen auf dem Schlossplatz, wir werden sicher ‚tierisch‘ Spaß haben“, freut sich Bedburgs Bürgermeister Sascha Solbach.

EINTRITTSKARTEN
Der Eintritt zu den Vorstellungen kostet 8 € für Erwachsene und 4 € für Kinder. Die Karten gibt es ab dem 20. Juli 2020 zu den regulären Öffnungszeiten im Rathaus Kaster. Der Erlös aus den gesamten Eintrittskarten wird für ein Projekt der offenen Jugendarbeit der Stadt Bedburg gespendet.

Um Planung und Durchführung des Autokinoevents kümmern sich innogy Westenergie gemeinsam mit der Abteilung Öffentlichkeitsarbeit der Stadt Bedburg.

HANDLUNG
Das Känguru zieht bei seinem Nachbarn, dem unterambitionierten Kleinkünstler Marc-Uwe, ein. Doch kurz darauf reißt ein rechtspopulistischer Immobilienhai die halbe Nachbarschaft ab, um mitten in Berlin-Kreuzberg das Hauptquartier der internationalen Nationalisten zu bauen. Das findet das Känguru gar nicht gut. Es ist nämlich Kommunist. (Äh ja, das hatte ich vergessen zu erwähnen.) Jedenfalls entwickelt es einen genialen Plan. Und dann noch einen, weil Marc-Uwe den ersten nicht verstanden hat. Und noch einen dritten, weil der zweite nicht funktioniert hat. Den Rest kann man sich ja denken. Vier Nazis, eine Hasenpfote, drei Sportwagen, ein Psychotherapeut, eine Penthouse-Party und am Ende ein großer Anti-Terror-Anschlag, der dem rechten Treiben ein Ende setzen soll. Nach einer wahren Begebenheit.

Dieser Post kann geteilt werden: