3. Losverfahren für Grundstücke in der „Ressourcenschutzsiedlung Bedburg-Kaster“ gestartet

Ressourcenschutzsiedlung-Bedburg

3. Losverfahren für Grundstücke in der „Ressourcenschutzsiedlung Bedburg-Kaster“ gestartet

 Interessentenbekundungsphase bis 30. April 2022

Die Stadt Bedburg gibt den Startschuss für das 3. Losverfahren in der „Ressourcenschutzsiedlung Bedburg-Kaster“. Dabei geht es um insgesamt mindestens drei freie Grundstücke, auf die sich Bauwillige bis einschließlich 30. April 2022, 23:59 Uhr schriftlich (über den Interessentenbogen auf der Website) oder online (über eine Anmeldemaske auf der Homepage) bewerben und so ihr Interesse bekunden können. Die Stadt Bedburg macht darauf aufmerksam, dass im Baugebiet „Ressourcenschutzsiedlung Bedburg-Kaster“ nach dem ressourcenschonenden Faktor-X-Gedanken gebaut werden muss.

Wer sich dafür interessiert hat zwei Bewerbungsmöglichkeiten. Zur Reduzierung des Verwaltungsaufwandes bittet die Verwaltung jedoch darum, möglichst die Online-Anmeldung zu nutzen.

•             Online-Bewerbung – Über eine entsprechende Anmeldemaske, die die Stadt unter www.bedburg.de (Bereich „Aktuelles“) eingerichtet hat, können sich Interessierte direkt online bewerben. Auch alle Interessenten, die sich bereits für den Newsletter für städtische Baugrundstücke angemeldet haben, müssen sich trotzdem gesondert bewerben.

•             Postalische Bewerbung – Alle, die sich per Post bewerben möchten, sind dazu aufgerufen, den Interessentenbogen, der unter www.bedburg.de (Bereich „Aktuelles“) zur Verfügung steht, auszudrucken und diesen ausgefüllt an die Stadtverwaltung zu senden: Stadt Bedburg, Fachdienst 5 – Stadtplanung, Bauordnung, Wirtschaftsförderung, Am Rathaus 1, 50181 Bedburg; Fax: 02272 / 402 400; E-Mail: m.teich@bedburg.de.

Auf www.bedburg.de (Bereich: Aktuelles) finden Interessentinnen und Interessenten neben den  Bewerbungsunterlagen zahlreiche weitere Informationen zum Baugebiet (Bebauungsplan, Bauhandbuch Faktor-X, Liste freier Grundstücke etc.).

Die Stadt Bedburg weist darauf hin, dass die Grundstücksgrößen im Städtebaulichen Entwurf teils von den tatsächlichen Größen abweichen. Maßgeblich sind die angegebenen Grundstücksgrößen in der Tabelle auf der städtischen Website.

Dieser Post kann geteilt werden: